Besprühen mit Flüssigrauch
 
Das Vernebeln oder Besprühen mit Flüssigrauch in Koch- bzw. Räucherkammern mittels 1- oder 2-Stoffdüsen kommt dem Ablauf und Ergebnis des konventionellen Räucherns am nächsten. Der Produktionsprozess muss nicht verändert werden, lediglich der traditionelle Räucherprozess wird, durch das Vernebeln oder Verdampfen mit Flüssigrauch, ersetzt. Die Rauchzeiten bleiben meist gleich oder können eventuell verkürzt werden. Mit Druckluft wird Scansmoke über 1- oder 2-Stoffdüsen zerstäubt und bildet einen Nebel, der dem konventionellen Rauch sehr ähnlich ist. Die Rauchpartikel (ca. 15 Mikron) entsprechen in etwa der Partikelgröße des konventionell erzeugten Rauches. Konventionelle Rauchanlagen können mit Zerstäubungsanlagen kombiniert und umgerüstet werden. Die Umrüstkosten liegen zwischen 4.000 - 10.000 € je Anlage.